Archivierter Artikel vom 07.08.2020, 16:24 Uhr
Treis-Karden/Region

Buchungen nehmen leicht zu: Reisebranche hat keine Zeit zum Ausruhen

Die Deutschen sind im Reisefieber wie eh und je – trotz der Gefahr durch das Coronavirus. Die Urlaubsdestinationen laufen fast über, wie in Cochem, wo sich die Touristen dicht an dicht durch die Gassen zwängen. Profitiert von einem solchen Boom die Reisebranche, die derzeit durch eine Flut von Stornierungen am Boden liegt? „Wir sind mitten in der Ferienzeit und sehen endlich anziehende Buchungen“, sagt Norbert Fiebig, Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), erfreut mit Blick auf die Buchungszahlen im Juni und Juli. Das ist die eine Seite der Medaille. Die RZ hat bei Florian Hartmann, Inhaber des Reisebüros Herberholz in Karden, nachgehört. Auch, wo man zurzeit am besten hinfährt.


Thomas Brost Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net