Archivierter Artikel vom 21.02.2020, 18:00 Uhr
Plus
Cochem

Buch über das Columbarium: Stephan Tournay schreibt Cochemer Geschichte(n)

Was haben Passagierflugzeuge von Airbus oder Boeing mit dem Goldrausch in Montana im 19. Jahrhundert oder einem Aussichtsturm in Cochem zu tun? Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten: Stephan Tournay. Der 56-jährige gelernte Flugzeugmechaniker hat sich vor Jahren dazu entschieden, sich mit historischen Persönlichkeiten aus Cochem-Zell zu beschäftigen – und über einen von ihnen sogar ein Buch geschrieben: Carl Joseph Friedrichs und dessen Columbarium mit der „Mahnhand von Cochem“ an der Spitze, das im Oberen Weg in der Kreisstadt etwas versteckt hinter der modernen Bebauung in den Himmel ragt.

Von Daniel Rühle Lesezeit: 4 Minuten