Plus
Karden

Briefmarkensammeln: Ein Wehrmachtsoffizier in Gefangenschaft motivierte unseren damals neunjährigen Autor

Deutschland war in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg von den Siegermächten in vier Besatzungszonen aufgeteilt. Unsere Region war französische Besatzungszone mit einer Militärregierung an der Spitze, die von einem französischen General geleitet wurde. Viele Städte lagen damals in Trümmern. Auch Gleisanlagen und Straßen waren stark in Mitleidenschaft gezogen. So auch die Treiser Moselbrücke: Nach der Sprengung durch deutsche Soldaten war sie nicht mehr zwischen den Orten Treis und Karden passierbar.

Von Karl Josef Zimmermann Lesezeit: 2 Minuten