Archivierter Artikel vom 06.08.2017, 19:06 Uhr
Plus
Briedel

Briedeler sauer: Römerstraße ist Rennstrecke

Es ist mitunter lebensgefährlich, erzählt Renate Klemm aus Briedel. „Man traut sich oft gar nicht mehr, vor die Tür zu treten“, fügt sie hinzu. Sie und ihr Mann Hubert wohnen an der Römerstraße in Briedel, die Ortskundigen, aber auch Fremden seit gut 14 Monaten als Umgehung dient. Die fast parallel verlaufende Kreisstraße 52 zwischen dem Moselort und der Briedeler Heck im Hunsrück ist gesperrt, weil Starkregen dazu geführt hatte, dass der kanalisierte Briedeler Bach die Fahrbahn unterspülte und zum Teil schwer beschädigte. Pläne für eine aufwendige Sanierung liegen längst bereit, doch es geht nichts vorwärts. Grund ist eine juristische Prüfung, wer die teure Ertüchtigung der Straße bezahlen muss. Nicht nur aus Sicht von Renate und Hubert Klemm ein unhaltbarer Zustand.

Von David Ditzer Lesezeit: 3 Minuten