Treis-Karden

Brennende Busse in Treis-Karden: War es Brandstiftung?

Ausgebrannte Busse, eingeschlagene Scheiben, zerschnittene Sitze, dazu Farbschmierereien mit dem Schriftzug „ACAB“ (All Cops are Bastards) – was nach einem US-amerikanischen Film aus den Problemvierteln von Los Angeles klingt, ist im Kreis Cochem-Zell bittere Realität: Bereits zum wiederholten Male werden Fahrzeuge der Firma Reuter Reisen aus Treis-Karden zur Zielscheibe für Vandalismus – und nun möglicherweise auch für Brandstiftung.

Daniel Rühle Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net