Archivierter Artikel vom 24.04.2019, 20:00 Uhr
Plus
Cochem-Zell

Breitbandstau: Weil keiner weiß, was genau läuft

Schaut man auf die Landkarte zur Machbarkeitsstudie zum Breitbandausbau im Kreis Cochem-Zell, erkennt man sofort zwei negative Ausreißer: Kaisersesch und Zell. Zwar hat es der Landkreis – zusammen mit Verbandsgemeinden und der Firma inexio – mit der Breitbandsinfrastrukturgesellschaft (BIG) geschafft, Cochem-Zell besser als andere Regionen aufzustellen, doch noch immer gibt es zu viele sogenannte weiße Flecken – Orte, wo die Internetgeschwindigkeit dem Bedarf früherer Jahrzehnte entspricht. Dazu zählen zwei Städte im Kreis.

Von Kevin Rühle Lesezeit: 2 Minuten