Archivierter Artikel vom 30.05.2020, 12:47 Uhr
Treis-Karden

Bloß keine Scherben: RZ-Reporter Daniel Rühle hilft einen Tag im Schloß-Hotel Petry – weit vor der Corona-Krise

Wie schwer ist eigentlich ein Tablett, das voller Gläser steht? Als Gast in einem Restaurant stellt man sich solche Fragen nur selten – ich nehme mich selbst davon nicht aus. Die Prioritäten liegen für den Restaurantbesucher einfach nicht darauf, welcher Aufwand und welche Anstrengung in der Gastronomie stecken. Am Ende zählt das Ergebnis auf dem Teller – und wie lange man darauf warten muss. Daher ist es für mich ein interessanter Perspektivenwechsel, einmal in die Rolle eines Mitarbeiters in der Gastronomie zu schlüpfen. Ich habe mir dafür das Schloß-Hotel Petry in Treis-Karden ausgesucht. „Wählen Sie den Tag aus, an dem Sie vorbeikommen wollen. Arbeit ist immer genug da“, schrieb mir Chefin Judith Bell in einer E-Mail im Vorfeld. Ich wähle einen Donnerstag und es sollte sich bewahrheiten.

Daniel Rühle Lesezeit: 6 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net