Archivierter Artikel vom 06.10.2016, 17:17 Uhr
Plus
Ulmen/Büchel

Blockadeaktion: VG Ulmen fordert Geld ein

Ihre Blockadeaktion mit einem Betonfass am 12. September wird für Aktivisten des „Jugendnetzwerks für politische Aktionen“ (Junepa) auf alle Fälle noch ein Nachspiel haben. Das verdeutlichte Alfred Steimers, Bürgermeister der Verbandsgemeinde (VG) Ulmen, in der jüngsten Sitzung des Verbandsgemeinderates. Die Beteiligten hätten einen aufwendigen Feuerwehreinsatz provoziert und so unnötig Kräfte gebunden, die an anderer Stelle im Notfall gefehlt hätten. „Das ist kein Spaß mehr“, sagte Steimers. Die VG werde, falls erforderlich, „alle rechtlichen Mittel ausschöpfen“, um die Einsatzkosten zurückgezahlt zu bekommen. Diese gehen in Richtung 1200 Euro.

Lesezeit: 3 Minuten