Archivierter Artikel vom 22.08.2010, 11:48 Uhr
Berlin/Blankenrath

Blankenrather Paar: Ganz nah beim Bundespräsident

Das war ein unvergesslicher Abend: Auf Einladung unserer Zeitung waren Renate und Werner Wilhelms aus Blankenrath in Berlin. Mit 1500 anderen Gästen, darunter 50 Leser der RZ, nahmen sie Platz an der „Tafel der Demokratie“ – unter dem Brandenburger Tor.

Werner und Renate Wilhelms bei der "Tafel der Demokratie" in Berlin. Bei dem unvergesslichen Abend haben sie ein Autogramm von Bundespräsident Wulff bekommen.
Werner und Renate Wilhelms bei der „Tafel der Demokratie“ in Berlin. Bei dem unvergesslichen Abend haben sie ein Autogramm von Bundespräsident Wulff bekommen.
Foto: Katharina Dielenhein

Berlin/Blankenrath – Das war ein unvergesslicher Abend: Auf Einladung unserer Zeitung waren Renate und Werner Wilhelms aus Blankenrath in Berlin. Mit 1500 anderen Gästen, darunter 50 Leser der RZ, nahmen sie Platz an der „Tafel der Demokratie“ – unter dem Brandenburger Tor.

Gespannt warteten alle auf den neuen Bundespräsidenten Christian Wulff. Wie würde er sich geben? „Er ist sehr bürgernah“, hat Werner Wilhelms (58) festgestellt, „er hat versucht, mit vielen Menschen zu reden.“ Zwar hat es mit seinem Vier-Augen-Gespräch nicht geklappt, aber er hat ein Autogramm von Wulff bekommen. Die Wünsche an den Bundespräsidenten hatte der Blankenrather ohnehin vorher schon per Mail nach Berlin geschickt.

Lesen Sie mehr in der Montagsausgabe unserer Zeitung