Archivierter Artikel vom 06.07.2017, 19:19 Uhr
Plus
Büchel

Bischof mahnt in Büchel zum Frieden [mit Video]

Atomwaffen gehören geächtet. Dies betonte der Trierer Bischof Stephan Ackermann bei einer von vielen Katholiken im Kreis nicht unumstrittenen Friedensandacht am Fliegerhorst in Büchel. Der Trierer Oberhirte bleibt unbeirrt: Zeichen setzen und mahnen: „An diesem Ort, in dieser Zeit“, betont er. „Es ist ein gute Gelegenheit, gerade jetzt hier nach Büchel zu kommen, wo die letzten Atomwaffen in Deutschland lagern“, meinte er und verwies auf den Beginn der G 20-Verhandlungen in Hamburg und das Ende der Atomwaffenächtungsverhandlungen in New York. Büchel habe dabei eine besondere, symbolische Bedeutung, darum sei es wichtig, hier für eine Ächtung der nuklearen Massenvernichtungswaffen zu beten, betonte Bischof Ackermann.

Von Dieter Junker Lesezeit: 5 Minuten