Plus
Zell

Bilanz der Polizeiinspektion Zell: Zahl der Straftaten ist leicht zurückgegangen

Von Dieter Junker
Eigentums- und Diebstahlsdelikte sind weiter rückläufig, was auch an polizeilichen Präventionsmaßnahmen liegt, wie zum Beispiel die Tipps für Bürger zum Thema Einbruchsschutz. Foto: picture alliance/dpa
Eigentums- und Diebstahlsdelikte sind weiter rückläufig, was auch an polizeilichen Präventionsmaßnahmen liegt, wie zum Beispiel die Tipps für Bürger zum Thema Einbruchsschutz. Foto: picture alliance/dpa
Lesezeit: 3 Minuten

Im Bereich der Polizeiinspektion Zell ist die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Und damit nicht genug: Die Beamten der PI haben – statistisch gesehen – auch mehr Fälle aufgeklärt als andere Kollegen im Land. Doch es gibt auch Ausnahmen.

Es gab weniger Eigentumsdelikte, dafür aber einen Anstieg bei den Rauschgiftverfahren. Insgesamt wurden 2021 hier 1215 strafrechtliche Ermittlungsverfahren geführt, das sind 88 Fälle weniger als 2020. „Damit gab es 6,75 Prozent weniger Straftaten als im Vorjahr“, betont Polizeihauptkommissarin Karin Beerbohm, die stellvertretende Dienststellenleiterin der PI Zell, zur aktuellen Kriminalstatistik. Bessere Aufklärungsquote Die ...