Archivierter Artikel vom 15.02.2017, 16:46 Uhr
Plus
Haserich

Bei Wind und Wetter: 50 Jahre lang die Glocken geläutet

Dass in Haserich jeden Mittag um halb zwölf die Kirchenglocken läuten, hat eine lange Tradition. Einst war das Angelusläuten ein Zeichen für die Bauern, sich von der Feldarbeit eine Pause zu gönnen, und sich auf den Weg nach Hause zu machen. Denn pünktlich um 12 Uhr stand in den meisten Familien im Hunsrück das Essen auf dem Tisch.

Von Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 2 Minuten