Archivierter Artikel vom 09.11.2018, 17:31 Uhr
Plus
Zell

Begräbniskultur: Urnen können so bunt sein wie das Leben

Der Blick bleibt an einer Holzurne, geschnitztes Weinlaub und Trauben auf der einen, winzige Fläschchen auf der anderen Seite, hängen. Beim Blick zurück auf die Eingangstür leuchten an der Mosel die Wingerte in leuchtendem Gelb. Die Holzurne ist eine von vielen Möglichkeiten. 80 Prozent Urnenbestattungen, das ist für Michael Stürmer, Inhaber des größten Bestattungsunternehmens an der Mosel, heute Alltag. Er kann sich noch an andere Zeiten erinnern. Woher kommt der Wandel? Und welchen Weg nimmt die Urne?

Petra Mix Lesezeit: 4 Minuten