Archivierter Artikel vom 18.09.2018, 07:00 Uhr
Plus
Faid

Auge in Auge mit einem Wolf: Was tun? Das rät ein Fachmann aus Faid

Ein Wolf soll vor Kurzem durch die Wälder zwischen Bad Bertrich und Alf gelaufen sein. Dass dies tatsächlich so war, hält Hans-Peter Flick aus Faid für gar nicht so unwahrscheinlich. Er fügt aber auch hinzu: „Ein Nachweis ist erst dann gegeben, wenn wir DNA finden, etwa über Haare oder die Losung, also den Kot.“ Flick arbeitet seit sieben Jahren ehrenamtlich als Großkarnivoren-Beauftragter für das Land Rheinland-Pfalz. Die Möglichkeit, dass Spaziergängern in Cochem-Zeller Wäldern ein Wolf über den Weg läuft, besteht durchaus. Doch wie sollte man sich im Fall der Fälle verhalten? Was unterscheidet einen Wolf von Hunden? Welche Chancen hat der Wolf, sich dauerhaft in Rheinland-Pfalz zu etablieren?

Von David Ditzer Lesezeit: 4 Minuten