Laubach/Kiruna

Aufregende Stunden in der Weltraumstation: Eifler begleitet Flug einer Forschungsrakete ins All

Der Erforschung des Weltraums und dessen mögliche Nutzung für ein besseres Erdendasein hat sich Niklas Wendel aus Laubach verschrieben. Jetzt hat der 23-jährige Student der Flug- und Raumfahrtechnik im Kontrollzentrum der Raumfahrtstation Kiruna (Nordschweden) den Start und die Landung einer Forschungsrakete ins All mit vorbereitet und verfolgt. An Bord des Flugkörpers waren unter anderem Weinhefe aus der Pfalz, um herauszufinden, ob diese in der Schwerelosigkeit Vitamin B 12 bilden kann, und andere Schwerelosigkeitsexperimente.

Brigitte Meier Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net