Archivierter Artikel vom 29.04.2018, 15:44 Uhr
Ulmen.

Auf regennasser Fahrbahn verunglückt: Tödlicher Motorradunfall auf der A 48

Ein Motorradfahrer ist am Sonntagvormittag auf der A 48 bei Ulmen tödlich verunglückt. Die Autobahn musste in Richtung Koblenz für zwei Stunden voll gesperrt werden.

Gegen 11 Uhr am Sonntagvormittag stürzte ein Motorradfahrer bei Ulmen auf der A 48.
Gegen 11 Uhr am Sonntagvormittag stürzte ein Motorradfahrer bei Ulmen auf der A 48.
Foto: privat
Gegen 10.56 Uhr befuhr ein 51 Jahre alter Motorradfahrer die A 48 zwischen den Anschlussstellen Ulmen und Laubach auf dem linken Fahrstreifen. Kurz hinter der Anschlussstelle Ulmen kam der Kradfahrer in einer Rechtskurve auf regennasser Fahrbahn ins Schlingern und kollidierte mit der dortigen Mittelschutzplanke. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.

Die A 48 musste aufgrund der Verkehrsunfallaufnahme für etwa zwei Stunden in Richtung Koblenz voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Vor Ort waren Einsatzkräfte der Polizeiautobahnstationen Mendig und Schweich sowie der Polizeiinspektion Cochem. Ebenso ein Rettungshubschrauber und die Freiwillige Feuerwehr Ulmen.