Archivierter Artikel vom 24.12.2016, 07:00 Uhr
Plus
Treis-Karden

Auf der Suche nach dem Sinn: Zu Gast im Kloster Engelport

Als sich die Tür zu der kleinen Kapelle des Klosters Maria Engelport öffnet, weitet sich der Blick. Automatisch. Es ist still. Und kühl. Eine Schwester, eine der Anbetungsschwestern des Königlichen Herzens Jesu, die seit 2014 in dem Kloster leben, betet. Ist in sich versunken auf einer der vorderen Kirchenbänke. Das Gebet, es wird später noch ein wichtiges Thema werden.

Lesezeit: 6 Minuten