Archivierter Artikel vom 25.07.2017, 16:57 Uhr
Plus
Büchel

Auf Atomwaffenbunker gesungen? „Prison Gang“ inspiziert Fliegerhorst Büchel

Erstmals ist es Friedensaktivisten gelungen, in den inneren Sicherheitsbereich des Fliegerhorstes Büchel einzudringen und sich dort längere Zeit unbemerkt aufzuhalten. Erst nachdem nach mehr als einer Stunde ein Alarm ausgelöst wurde, sind die fünf Personen, darunter vier US-Amerikaner, festgenommen worden. Einer der Aktivisten ist der 61-jährige John LaForge aus Wisconsin. „Uns ging es darum, zu überprüfen, ob hier wirklich Atomwaffen lagern, aber auch zu zeigen, dass kein Atomwaffenstützpunkt sicher ist“, erzählt der amerikanische Friedensaktivist, der schon seit 2003 immer wieder an den Protesten der Friedensbewegung in der Eifel teilnimmt, im Gespräch mit der RZ.

Von Dieter Junker Lesezeit: 3 Minuten