Archivierter Artikel vom 22.07.2018, 11:35 Uhr
Plus
Strimmiger Berg

Auf alten Schätzchen unterwegs: Knatterfreunde Strimmig im Mopedfieber

Wenn Holger Binzen mit seiner NSU-Quickly durch Altstrimmig braust, kann er sich der Aufmerksamkeit der Passanten sicher sein. Seine Quickly war in den 1950er-Jahren immerhin das meistverkaufte Moped Deutschlands. „Ich werde oft gerade von älteren Leuten angehalten und auf die Maschine angesprochen“, sagt er. Binzen ist einer von 15 Klubmitgliedern der „Knatterfreunde Strimmig“. Die Liebe zu alten Mofas und Mopeds hat die Männer zusammengeführt. „Der Jüngste ist 23, der Älteste 50 Jahre alt“, erklärt Klubpräsident Florian Jakobs. Die Idee, den historischen Gefährten zu einer Renaissance zu verhelfen, sowie die Liebe am Schrauben verbinden die Gruppe. Vor rund neun Monaten haben die Knatterfreunde den Klub gegründet.

Von Ulrike Platten-Wirtz Lesezeit: 3 Minuten