Plus
Auderath

Auderather wollen neues Leben in leer stehendes Haus bringen

Sie überlegen mit den Bürgern von Auderath, wie das leer stehende Lehrerwohnhaus künftig zu nutzen ist: Alfred Steimers und Paul Laux (2. und 3. von links), Rainer Martini (rechts) und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen.  Foto: Brigitte Meier
Sie überlegen mit den Bürgern von Auderath, wie das leer stehende Lehrerwohnhaus künftig zu nutzen ist: Alfred Steimers und Paul Laux (2. und 3. von links), Rainer Martini (rechts) und Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Ulmen. Foto: Brigitte Meier

Das ehemalige Lehrerwohnhaus in Auderath steht seit einiger Zeit leer, sodass die Gemeinde sich überlegen muss, was mit dem Gebäude geschehen soll: vermieten, abreißen oder renovieren und neu nutzen?

Lesezeit: 2 Minuten
Von Brigitte Meier Letztere Möglichkeit ist Favorit beim Gemeinderat, aber auch bei den Bürgern, die in einer Bürgerversammlung in Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Mosel-Eifel-Hunsrück erste Anregungen zur Verwendung des Gebäudes neben dem Bürgerhaus zur Diskussion stellten. Ortsbürgermeister Paul Laux und Alfred Steimers, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Ulmen, begrüßten dazu Rainer Martini, der ...