Archivierter Artikel vom 08.11.2011, 17:55 Uhr
Plus
Kaisersesch

Anne Frank berührt heute noch

Wie dünn ist das Eis der Zivilisation, in der wir leben? Wie verführerisch sind Vorurteile und vermeintlich einfache Wahrheiten? Um diese Fragen geht es in einer Ausstellung, die das Gestern mit dem Heute verbindet. Im Mittelpunkt steht ein 15-jähriges Mädchen, das in das Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert wurde und dort starb: Anne Frank. In Kaisersesch ist ihre „Geschichte für heute“ bis zum 25. November in der Realschule plus zu sehen.

Lesezeit: 2 Minuten