Alarm an Grundschulen: Deutsch macht Probleme

Der Landeselternbeirat schlägt Alarm. Sein Befund: Die Grundschulen schaffen es nicht mehr, alle Kinder mit ausreichenden Kenntnissen in die weiterführenden Schulen zu entlassen. Vier von zehn Viertklässlern sind nach einer Studie nicht in der Lage, dauerhaft richtig zu schreiben, fast 25 Prozent aller Grundschüler erreichen, so der Elternbeirat, „nicht einmal den Minimalstandard“. Genauso bitter sieht es im Lesen, im Hörverständnis und in Mathematik aus. „Rheinland-Pfalz steht im Vergleich aller Bundesländer in fast allen untersuchten Bereichen unter dem Bundesdurchschnitt: Platz elf im Lesen, Platz neun in Orthografie. Warum stehen wir eigentlich nicht oberhalb?“ fragt sich Erwin Lenz. Der Bendorfer ist im Vorstand des Regionalelternbeirates Koblenz für Grundschulen zuständig.

Thomas Brost Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net