Archivierter Artikel vom 12.06.2017, 19:19 Uhr

Ärzte als Friedensnobelpreisträger

Die IPPNW ist eine berufsbezogene Friedensorganisation, die 1981 von Ärzten aus den USA und Russland gegründet wurde. Daraus entstand eine weltweite Bewegung, die 1984 den Unesco-Friedenspreis und 1985 den Friedensnobelpreis erhalten hat. Heute setzen sich Medizinerinnen und Mediziner aus mehr als 60 Ländern für eine friedliche, atomtechnologiefreie Welt ein.

Die IPPNW beteiligt sich bereits seit vielen Jahren auch an den Protesten der Friedensbewegung in Büchel.