Archivierter Artikel vom 26.06.2011, 13:35 Uhr
Bruttig

60 Feuerwehrmänner löschen Brand in Bruttig

Eine 57-Jährige aus Bruttig erlitt am Samstag bei einem Brand eine Rauchvergiftung. In ihrem Wohnhaus brach gegen 14 Uhr in der Küche ein Feuer aus, das von den mehreren Feuerwehren gelöscht wurde.

Quelle: Jens Fiedermann

Quelle: Jens Fiedermann

Quelle: Jens Fiedermann

Quelle: Jens Fiedermann

Quelle: Feuerwehr Bruttig

Quelle: Feuerwehr Bruttig

Quelle: Feuerwehr Bruttig

Quelle: Feuerwehr Bruttig

Bruttig – Eine 57-Jährige aus Bruttig erlitt am Samstag bei einem Brand eine Rauchvergiftung. In ihrem Wohnhaus brach gegen 14 Uhr in der Küche ein Feuer aus. Nach dem Versuch den Brand zu löschen, musste sie mit einem Rettungshubschrauben in ein Koblenzer Krankenhaus geflogen werden. Bei dem Einsatz waren mehr als 60 Feuerwehrleute vor Ort. Die Flammen schlugen aus den Fenstern des Hauses, die Einsatzkräfte brauchten eine Stunde, bis sie das Gebäude betreten konnten. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Schaden auf mindestens 100 000 Euro. „Das Erdgeschoss ist nicht mehr bewohnbar“, sagt Alfred Jäger, Polizeibeamter aus Cochem. Die Kriminalpolizei in Mayen leitet die Ermittlungen in diesem Fall. ker