Archivierter Artikel vom 26.01.2015, 12:38 Uhr
Mörsdorf

18-Jähriger randaliert im Krankenwagen: Arzt und Rettungsassistent in Mörsdorf verletzt

Einen Rettungsassistenten und einen Notarzt verletzt hat am vergangenen Samstag in Mörsdorf ein 18-Jähriger, der in einem Krankenwagen randalierte.

Mit einem Randalierer im Krankenwagen hatte es die Cochemer Polizei am Wochenende in Mörsdorf.
Mit einem Randalierer im Krankenwagen hatte es die Cochemer Polizei am Wochenende in Mörsdorf.
Foto: picture alliance / dpa

Zudem beleidigte er zwei Polizisten. Wie die Cochemer Polizei auf RZ-Nachfrage mitteilte, waren zu einer Feier in dem Hunsrückdorf ein Notarzt und ein Rettungswagen gerufen worden. Grund: Der 18-Jährige hatte gegen 2 Uhr wohl akute gesundheitliche Probleme.

Als die Helfer am Partyort eintrafen, wollte der 18-Jährige allerdings nicht einsehen, dass er medizinischer Hilfe bedurfte. Er randalierte heftig im Krankenwagen, verletzte dabei den Notarzt sowie den Rettungsassistenten. Sein 20-jähriger Freund beschädigte das DRK-Fahrzeug durch Abschlagen des Außenspiegels und Zerschlagen der Windschutzscheibe. Die alarmierten Polizisten beleidigte der 18-Jährige nach Polizeiangaben, als diese seine Personalien aufnehmen wollten.