Archivierter Artikel vom 14.07.2014, 06:00 Uhr
Cochem

1. Weltkrieg: Cochemer Prinz kehrte nicht aus Krieg zurück

Es sollte der Beginn der verlustreichsten Schlacht des 1. Weltkrieges werden: Am 1. Juli 1916 eröffneten die Westalliierten an der Somme eine Großoffensive gegen die deutschen Stellungen. Französische und britische Soldaten versuchten, die deutschen Schützengräben zu überwinden, nachdem bereits acht Tage lang die britische Artillerie die deutsche Frontlinie unter Beschuss genommen hatte. Mehr als vier Millionen Soldaten standen sich hier gegenüber, rund eine Million Soldaten mussten ihr Leben lassen.

Lesezeit: 5 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net