Archivierter Artikel vom 03.08.2021, 17:02 Uhr
Kreis Altenkirchen

Zwei neue Corona-Fälle im AK-Land – Inzidenz im Kreis jetzt bei 13,2

Zwei weitere Corona-Neuinfektionen haben die Zahl der registrierten Fälle im AK-Land seit Ausbruch der Pandemie auf 4963 anwachsen lassen. Das geht aus Zahlen hervor, die das Landesuntersuchungsamt (LUA) in Koblenz veröffentlicht hat. Demnach gibt es aktuell 27 Personen, die an Covid-19 erkrankt sind. 101 Frauen und Männer sind an oder mit dem Virus gestorben.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die Zahl der Neuinfektionen innerhalb einer Woche je 100.000 Einwohner abbildet, liegt laut LUA im Kreis Altenkirchen bei 13,2. Am Montag hatte der Wert noch bei 11,6 gelegen. Interessant die Aufschlüsselung der Inzidenz nach Altersgruppen.

So beträgt der Wert an Sieg und Wied bei den Einwohnern unter 20 Jahren exakt 12,6. Zwischen 20 und 59 Jahren wird eine Inzidenz von 18,1 registriert, während bei den Menschen, die 60 Jahre und älter sind der Wert bei 5,2 liegt. Dies dürfte darauf zurückzuführen sein, dass in dieser Altersgruppe die Impfquote besonders hoch ist.

Ein Blick in die Nachbarkreise: 22 weitere Infektionen bedeuten, dass im Kreis Neuwied die Inzidenz auf 35,0 anwächst. Weiter einstellig ist der Wert im Westerwaldkreis, der aktuell nach drei Neuinfektionen bei 9,9 liegt. Die Inzidenzen bei den nordrhein-westfälischen Nachbarn schwanken zwischen 9,7 im Kreis Olpe und 39,0 im Oberbergischen Kreis. Dazwischen liegen die Kreise Rhein-Sieg (17,3) und Siegen-Wittgenstein (18,1).