Archivierter Artikel vom 23.06.2016, 15:54 Uhr
Plus
Wehbach

Zwei Eichen an der K 94: Wehbach sieht Gefahr für Fußgänger

Auf einer Strecke von 50 Metern ist ein Gehweg in Wehbach unterbrochen, ehe er weiterführt und letztlich auf den Radweg nahe der Rentei mündet. Zwei Eichen auf diesem Abschnitt lassen es nicht zu, dass der Fußgängerweg verlängert wird. Wehbachs Ortsvorsteher Bruno Schumann, sein Stellvertreter Jochem Horn und Kirchens Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen sagten im Gespräch mit der RZ: „Die Kreisverwaltung stellt sich quer und möchte die Bäume an der K 94 nicht fällen.“

Lesezeit: 3 Minuten