Plus
Altenkirchen

Zu Besuch im Altenkirchener Kreisarchiv: Wo das Gedächtnis des Kreises gehütet wird

Von Thomas Hoffmann
Hüter historischer Schätze: Kreisarchivar Jacek Swiderski und seine Assistentin Linda Hendricks sichten alte Fotos, Postkarten und andere Dokumente unterschiedlichster Art, um sie nach einer Auswahl zu digitalisieren und für die Nachwelt zu erhalten.  Foto: Thomas Hoffmann
Hüter historischer Schätze: Kreisarchivar Jacek Swiderski und seine Assistentin Linda Hendricks sichten alte Fotos, Postkarten und andere Dokumente unterschiedlichster Art, um sie nach einer Auswahl zu digitalisieren und für die Nachwelt zu erhalten. Foto: Thomas Hoffmann
Lesezeit: 3 Minuten

Auf den Tischen liegen Stapel von alten Akten, auf einem anderen sind Schwarz-Weiß- Fotos aus längst vergangener Zeit ausgebreitet, die auf ihre Digitalisierung warten, und handgeschriebene Briefe zeugen von einer Zeit, in der die Kommunikation ausschließlich analog erfolgte. Dennoch ist dies nur ein Bruchteil von dem, was auf den Kreisarchivar Jacek Swiderski und seine Assistentin Linda Hendricks wartet.

Die beiden sind sozusagen die Hüter historischer Schätze oder – wenn man so will – des Gedächtnisses des Kreises Altenkirchen. Denn Hunderttausende Akten, Fotos und Filmen werden hier gesichtet, archiviert und, wenn es sich für die Nachwelt lohnt, digitalisiert. Keine leichte Aufgabe, wie sich schnell zeigt: „Zunächst muss man angebotene ...