Archivierter Artikel vom 14.02.2020, 23:15 Uhr
Plus
Altenkirchen

Zehn Jahre Studienseminar in Altenkirchen: Wie Lehrer im Westerwald heimisch werden

„Neues Studienseminar soll Lehrer anlocken“: So titelte im Februar 2010 die Rhein-Zeitung, als in Altenkirchen eine Teildienststelle der Koblenzer Ausbildungsstätte für Gymnasiallehrer unter Leitung von Johannes Grünhag im früheren Postgebäude eröffnet wurde. Zehn Jahre später hat sich diese Hoffnung weitgehend erfüllt, wie Grünhags Nachfolgerin Barbara Lüdecke aus Anlass des runden Geburtstags bilanziert. Einen Lehrermangel, wie er seinerzeit vielfach beklagt wurde, gibt es heute allenfalls noch in einzelnen Fächern an den Gymnasien und Integrierten Gesamtschulen (IGS) im Westerwald.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 3 Minuten