Plus
Rettersen

Wolfsangriff in Rettersen: Halterin beobachtet Damwildriss am Haus

Die Serie von Nutztierrissen in der Region reißt weiterhin nicht ab. Bereits vergangene Donnerstag ereignete sich in Rettersen ein Angriff auf ein ausgewachsenes Damtier aus der Herde von Sabine und Norbert Anhalt, der Ortsbürgermeister der Westerwaldgemeinde ist. Experten der Stiftung Natur und Umwelt (SNU) waren noch am selben Tag zur Stelle, um DNA-Proben an dem Muttertier zu nehmen, wie das Mainzer Umweltministerium auf Nachfrage bestätigt. Sabine Anhalt ist sich aber unabhängig davon zu 100 Prozent sicher, dass es sich bei dem Angreifer um einen Wolf handelte, denn sie hat das Raubtier vertrieben und bei seiner Flucht beobachtet.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten