Archivierter Artikel vom 26.10.2019, 12:30 Uhr
Plus
Steinebach

Wird der Martinszug in Steinebach zur Demo?

Der wichtigste und dringendste Punkt im Rat Steinebach war am Mittwochabend die Entwicklung der letzten Tage über die Sicherung der Wegstrecke des kommenden St.-Martinsumzugs im Dorf. Ortsbürgermeister Hans-Joachim Greb konnte seine Gefühle kaum im Zaum halten darüber, dass die Feuerwehr nicht mehr für die Verkehrsregelung an Umzügen herangezogen werden darf. So heißt es in einem Schreiben des Ordnungsamts der VG-Verwaltung Betzdorf-Gebhardshain an alle Ortsgemeinden. Das Thema kommt alle Jahre neu auf, weil die Wehren oftmals auch für kleinste Straßenfeste „missbraucht“ werden.

Von Burkhard Bläcker Lesezeit: 2 Minuten