Archivierter Artikel vom 17.11.2017, 12:17 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Wie Kinder ohne Vorurteile aufwachsen

Sie haben ihre Wurzeln in Marokko, in Serbien, in Polen oder in Russland: 25 Kinder aus elf verschiedenen Herkunftsländern besuchen derzeit die kommunale Kindertagesstätte „Burgmäuse“ in Krunkel. Kinder, die geprägt sind von unterschiedlichen Kulturen und Religionszugehörigkeiten ihrer Familien. „Dies ist eine Bereicherung für die gesamte Kindergartengemeinschaft“, sagt Birgit Becker. Die Erzieherin ist eine von zur Zeit 96 sogenannten interkulturellen Fachkräften, die in den 59 Kindertagesstätten des Landkreises beschäftigt sind. Ihre Aufgabe ist es, das Verständnis untereinander zu fördern und eine vorurteilsfreie Erziehung und Bildung zu unterstützen.

Von Beate Christ Lesezeit: 2 Minuten