Archivierter Artikel vom 10.05.2021, 20:19 Uhr
Kreis Altenkirchen

Wert erreicht 160,7: Corona-Inzidenz im Kreis steigt weiter

Zu Wochenbeginn gibt es im Kreis Altenkirchen laut Gesundheitsamt 14 neue Corona-Infektionen. Die Gesamtzahl aller im Verlauf der Corona-Pandemie positiv Getesteten im Kreis steigt damit auf 4630. Als genesen gelten 4047 Menschen. Aktuell sind 486 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. 38 Menschen müssen derzeit stationär behandelt werden. Die Sieben-Tage-Inzidenz steigt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes am fünften Tag in Folge entgegen dem derzeitigen Landestrend weiter auf 160,7 von 151,4 am Vortag.

Foto: dpa/Symbolfoto

Die Kreisverwaltung ist auf den Fall vorbereitet, dass der Inzidenzwert die Marke von 165 überschreitet, so Pressesprecher Andreas Schultheis auf RZ-Nachfrage. Ist dies an drei aufeinanderliegenden Tagen der Fall, wäre Präsenzunterricht an den Schulen wieder untersagt. „Wir hoffen aber, dass es nicht soweit kommt“, betont Schultheis.

Das Infektionsgeschehen im Kreis sei weiterhin diffus. „Es gibt keine Hinweise auf einzelne Veranstaltungen, Versammlungen oder auch Gottesdienste als Infektionsherde“, so der Kreissprecher. Das gelte auch für die Verbandsgemeinde Hamm, wo es in den vergangenen Tagen besonders viele Neuinfektionen gab. Es sei lediglich erkennbar, dass sich das Coronavirus stark in größeren Familienverbänden verbreitet.

Im Landesimpfzentrum für den Kreis Altenkirchen in Wissen fanden am vergangenen Samstag 310 Impfungen statt, dabei handelte es sich ausschließlich um Zweitimpfungen. Am Sonntag gab es 393 Erstimpfungen, am Montag 263 Erst- und 218 Zweitimpfungen. Insgesamt wurden im Impfzentrum 17.821 (+656) Erstimpfungen und 8748 (+528) Zweitimpfungen verabreicht. Hinzu kommen die Impfungen durch Hausärzte und mobile Impfteams.

Und so verteilen sich die Infizierten auf die sechs Verbandsgemeinden im Kreis Altenkirchen:

  • AK-Flammersfeld: 1375 (+3)
  • Betzdorf-Gebhardshain: 970 (+0)
  • Kirchen: 682 (+0)
  • Wissen: 586 (+7)
  • Daaden-Herdorf: 533 (+0)
  • Hamm: 484 (+4)