Archivierter Artikel vom 02.11.2018, 09:47 Uhr
Plus
Betzdorf

Wenn ein Galgen in der Kirche steht: Reformationsnacht in Betzdorf

Es sind dramatische Szenen, die sich in der Reformationsnacht in der evangelischen Kreuzkirche in Betzdorf abspielen: Männer bauen im Altarraum einen Galgen auf, schlagen Nägel in die Holzbalken. Ein Bauer, der Kartoffeln von einem Acker gestohlen hat, soll den Tod durch den Strick erleiden. Seine Familie hungert. Er wusste sich nicht anders zu helfen. Unter dem Galgen fleht er seine Lehnsherrin um Gnade an. Mit Erfolg. Das Urteil wird aufgehoben. Die vornehme Dame verzichtet auf ein Bestrafung.

Von Claudia Geimer Lesezeit: 2 Minuten