Archivierter Artikel vom 31.03.2010, 17:50 Uhr

Weniger Arbeitslose im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen – Frühlingserwachen am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Menschen ohne Job sinkt.

4775 Menschen sind Ende März im Kreis Altenkirchen arbeitslos – 203 weniger als Ende Februar. Die Arbeitslosenquote sinkt damit von 7,2 auf 6,9 Prozent. „Nachdem die Zahl der Arbeitslosen im ungewöhnlich langen und kalten Winter nur moderat angestiegen ist, geht sie zu Frühlingsbeginn deutlich herunter“, freut sich die Leiterin der zuständigen Agentur für Arbeit in Neuwied, Ulrike Mohrs. „Das bestärkt die Hoffnung, dass es mit dem Arbeitsmarkt auch wieder bergauf geht.“

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe für den Kreis Altenkirchen.