Archivierter Artikel vom 02.09.2020, 16:00 Uhr
Plus
Wissen

Was Wissen vorhat: Jahrmarkt im Corona-Jahr „einmal anders“

Mit einem geänderten Konzept reagiert das Wissener Jahrmarktsteam auf die Corona-Herausforderung. Anstelle des traditionell zweitägigen Großereignisses (ursprünglich geplant für den 3. und 4. Oktober) soll es nun an dem Feiertag (3. Oktober) eine abgespeckte Variante geben, dann allerdings mit vier, teils innovativen Säulen. Von Teamsprecher Johannes Bender erfuhr die RZ mehr über die Ideen und den Stand der Planungen.

Von Elmar Hering Lesezeit: 2 Minuten