Plus
Kreis Altenkirchen

Wäschenbach sieht Versorgungsauftrag nicht erfüllt: Weiter Aufregung um Bereitschaftsdienst-Reform

Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Michael Wäschenbach hat erneut das Vorgehen der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) in Rheinland-Pfalz im Umgang mit dem ärztlichen Bereitschaftsdienst kritisiert. Vor der Weihnachtszeit habe die KV dazu aufgerufen, die Patientenservicenummer 116.117 „nicht zu Stoßzeiten anzurufen“, um die Nummer zu entlasten. Dieser Aufruf ist ein Eingeständnis, dass es nicht funktioniert, so der Christdemokrat in einer Pressemitteilung.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 12 weitere Artikel zum Thema