Archivierter Artikel vom 16.06.2021, 20:00 Uhr
Plus
Seelbach

Vorhang auf für Bartels Bühne aus Flammersfeld: Gelungene Premiere nach langem Lockdown

Stimmengewirr erfüllt den Saal des Roten Hauses in Seelbach, während das Publikum gespannt auf den Beginn des Stücks „Ente, Tod und Tulpe“ wartet. Die Stimmung im Zuschauerraum ist gelockert. Jedem einzelnen Anwesenden ist die spürbare Erleichterung, nach so vielen Monaten endlich wieder unter Menschen zu sein und dann auch noch im Zuge einer kulturellen Veranstaltung, anzumerken. Die Premiere des tragikomischen Theaterstücks über die Begegnung der kleinen Ente mit dem Tod, aufgeführt von der Bartels Bühne aus Flammersfeld, sollte ursprünglich im Herbst letzten Jahres stattfinden. Doch zwei Tage vor der Premiere kam der zweite Lockdown.

Von Lina Sophie Schmidt Lesezeit: 2 Minuten