Archivierter Artikel vom 18.04.2020, 13:41 Uhr
Plus
Kreis Altenkirchen

Vor 50 Jahren aufgelöst: Gendarmeriestationen – Als die Polizei noch mit Käfer und Isetta kam

Die 1960er-Jahre werden vielfach in Verbindung gebracht mit Reformen, Strukturwandel und grundlegenden Veränderungen – man denke nur an den Niedergang des heimischen Eisenerzbergbaus. Speziell im öffentlichen Leben, etwa im Schulsystem oder bei Behörden und Ämtern, kam so einiges in Bewegung. Auch bei der Polizei im Kreis Altenkirchen stellten sich damals strukturelle Veränderungen ein. Vor genau 50 Jahren gingen lang anhaltende Planungen mit der Folge zu Ende, sämtliche kleinen Polizeiposten auf dem flachen Land – sogenannte Stationen der Gendarmerie – aufzulösen und stattdessen schwerpunktmäßig drei Dienststellen auf Kreisebene zu bilden. Alle „Statiöner“, wie man die Beamten landläufig nannte, sollten bald zentralen Dienst in Betzdorf, Altenkirchen und Wissen tun.

Von Joachim Weger Lesezeit: 3 Minuten