Archivierter Artikel vom 25.03.2022, 19:00 Uhr
Kreis Altenkirchen

Von Masern bis Tetanus: Kreis Altenkirchen bietet Flüchtlingen kostenlose Impfungen an

Das Gesundheitsamt Altenkirchen bietet allen geflüchteten ukrainischen Staatsangehörigen eine kostenlose Impfung für Masern, Mumps, Röteln, Windpocken, Tetanus, Keuchhusten, Polio und Diphterie an.

Foto: dpa/Symbolfoto

Nach Auskunft der Behörde finden die Impfungen jeden Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr in den Räumen des Gesundheitsamtes (In der Malzdürre 7) statt. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich.

Darüber hinaus beraten und untersuchen die Ärztinnen und Ärzte mit Blick auf Masern, Tuberkulose, Corona, Aids/HIV und weitere ansteckenden Erkrankungen. Das Gesundheitsamt ist hierzu wie folgt erreichbar: Per E-Mail an die Adresse gesundheitsamt@kreis-ak.de oder per Tel. 02681/81-2711, -2753 oder -2725.

489 neue Corona-Infektionen im AK-Land

Derweil haben 489 laborbestätigte Neuinfektionen am Freitag die Zahl aller Corona-Fälle im AK-Land seit Ausbruch der Pandemie im März 2020 auf 23 933 anwachsen lassen. Nach Auskunft der Kreisverwaltung sind aktuell 6484 Personen positiv getestet, von denen sich 23 in stationärer Behandlung befinden.

Als geheilt gelten 17 323 Menschen, 126 Frauen und Männer aus dem Kreis sind bislang an oder mit Covid-19 gestorben. Diese Zahl hat sich aufgrund einer Datenbereinigung – Unterschiede zwischen Sterbeort und letzter Meldeadresse – beim Landesuntersuchungsamt (LUA) um zwei Fälle verringert. Die kreisweite Sieben-Tage-Inzidenz ist zum Wochenende von 1258,1 auf 1404,5 angewachsen. Ebenso stieg laut LUA die landesweite Hospitalisierungsinzidenz – und zwar von 7,57 auf aktuell 8,27.