Archivierter Artikel vom 06.10.2016, 15:00 Uhr
Plus
Daaden/Mainz

VG Herdorf-Daaden: Wäschenbach kritisiert Umbenennung

Glaubt man Goethe, dem alten Dichterfürsten, sind Namen nur Schall und Rauch, also nichts von Wert, nichts Bleibendes. In Daaden und Herdorf sieht man das allerdings anders – jedenfalls, wenn es um die künftige Bezeichnung der noch jungen, gemeinsamen Verbandsgemeinde geht. Die heißt bis dato bekanntlich Herdorf-Daaden, soll aber nach dem Willen der Landesregierung – und dem Gros der Kommunalpolitiker im Daadener Land – aber zum 1. Januar 2017 in Daaden-Herdorf umgetauft werden. Das wiederum dürfte freilich manchem Lokalpatrioten im Hellertal sauer aufstoßen.

Lesezeit: 3 Minuten