Güllesheim

VG greift tief in die Tasche für neuen Sportplatz

Wer zurzeit am Güllesheimer Sportplatz vorbeifährt, sieht nicht viel mehr als Bagger und große Erdhaufen. Die Arbeiten zur Sanierung sind im vollen Gange. Schon länger war beschlossen worden, den über 30 Jahre alten Tenneplatz grundlegend zu sanieren, ein Kunstrasenplatz sollte her. Vom Land hatte es bereits Fördermittel gegeben, damit kam auch die Auflage für ein Bodengutachten. „Hier war ja eine Bergbauregion. Überall sind unterirdisch noch Stollen zu finden“, sagt Joachim Schuh von der Verbandsgemeindeverwaltung in Flammersfeld. Die Überraschung war groß, als nach dem Gutachten tatsächlich feststand, dass unter dem Platz die tiefen Fuchen zu finden sind, die der Bergbau dort einst hinterlassen hat.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net