Archivierter Artikel vom 23.03.2022, 16:55 Uhr
Plus
Kettenhausen

Verdacht auf Wolfsriss in Kettenhausen nicht bestätigt: Fuchs hat Kalb auf Biohof gerissen

Groß sind derzeit die Sorgen bei Landwirten in der Region vor Nutztierrissen durch Beutegreifer – befeuert durch Vorfälle wie den in Kettenhausen, wo am 5. März ein kurz zuvor geborenes Kalb tot und mit Bisswunden in direkter Nähe zum Stall eines Biohofs gefunden wurde. Schnell wird in solchen Fällen von Betroffenen der Verdacht eines Wolfsrisses geäußert, doch bei dem Angriff in Kettenhausen hat dieser sich nicht bestätigt.

Von Michael Fenstermacher Lesezeit: 2 Minuten
+ 33 weitere Artikel zum Thema