Archivierter Artikel vom 21.07.2019, 09:22 Uhr
Kreis Altenkirchen

Unwetter: Bäume stürzten um, Straße gesperrt

Vor allem für umgestürzte Bäume sorgte am Samstagnachmittag ein kurzes Unwetter.

Aufgrund der Extremwetterlage und heftigen Niederschlägen in den Nachmittagsstunden am Samstag, so berichtet die Polizei, erreichten die Rettungsleitstelle des DRK und die Polizei eine Vielzahl von Anrufen besorgter Verkehrsteilnehmer. In Kirchen waren in der Jungenthaler Straße Bäume umgestürzt. Ebenso wurden umgestürzte Bäume im Hüttseifer Weg in Niederfischbach und in der Industriestraße in Betzdorf-Bruche gemeldet. Einsatzkräfte der Feuerwehr sorgten schnell wieder für freie Straßen.

Meldungen über hochgedrückte Gullideckel in der Schützenstraße in Betzdorf bestätigten sich bei Nachschau nicht. Sachschäden sind der Polizei bislang nicht bekannt.

Wie die Freiwillige Feuerwehr Hamm mitteilte, musste die K 64, Forst-Seifen in Richtung Holpe, wegen Windbruchs gesperrt werden. Dort waren u. a. zwei etwa 30 Meter hohe Tannen gerissen. Die Baumfällarbeiten mussten zunächst unterbrochen werden, da die Arbeiten für die Einsatzkräfte zu diesem Zeitpunkt eine zu hohe Gefährdung darstellten.