Archivierter Artikel vom 11.05.2017, 10:00 Uhr
Plus
Kirchen

Unterstützung für Betroffene und Angehörige

Sie sehen aus wie kleine Lose, aber es sind „positive Tagessprüche“, die da in einem kleinen Holzkästchen fein zusammengerollt liegen. Das verrät Elfie Swoboda (70) aus Weitefeld mit einem großen Lächeln. Die Sprecherin der Selbsthilfegruppe Schlaganfall und Aphasie informierte am gestrigen „Tag gegen den Schlaganfall“ im Foyer des DRK-Krankenhauses in Kirchen über das Thema. Die Selbsthilfegruppe für Schlaganfallbetroffene und Aphasiker wurde 1998 von Mattias Hess (Siegen) gegründet. Heute gehören ihr 13 Mitglieder aus Scheuerfeld, Daaden und Hamm an.

Von Markus Döring Lesezeit: 1 Minuten