Archivierter Artikel vom 10.02.2021, 23:59 Uhr
Plus
Siegen

Unterricht während des Lockdowns: Kann man Corona auch als Chance für die Schulen begreifen?

Ein Fünftklässler hält stolz seinen neuen Hamster in die Kamera. „Ist der süß“, tuschelt es in der Microsoft-Teams-Schalte. „Und ich habe auch neue Schuhe“, schiebt der junge Schüler hinterher und präsentiert der Webcam die schmucken Sneaker. Dann schaltet sich der Lehrer in das Programm ein: Der Hamster wird behutsam in seinen Käfig zurückgebracht, das Tuscheln hat aufgehört – Zeit für den Deutschunterricht. Szenen wie diese gehören für Gymnasiallehrer Marcel Schneider aus Burbach seit geraumer Zeit zum Arbeitsalltag. Der 30-Jährige lehrt Deutsch und Sozialwissenschaften am Peter-Paul-Rubens-Gymnasium in Siegen. Unserer Zeitung stand er zur „neuen Normalität“ von Lehrern Rede und Antwort.

Von Johannes Mario Löhr Lesezeit: 4 Minuten
+ 51 weitere Artikel zum Thema