Archivierter Artikel vom 06.05.2020, 19:17 Uhr
Altenkirchen

Unerlaubt in Einmündung gewendet: Zwei Autos stoßen in Altenkirchen zusammen

Ein unerlaubtes Wendemanöver führte nach Angaben der Polizei Altenkirchen am Mittwochnachmittag in der Kreisstadt zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge. Laut den Beamten nahm ein 77-Jähriger mit seinem Ford Focus gegen 16.10 Uhr die Auffahrt Leuzbach, um auf die B 256 in Richtung Flammersfeld aufzufahren, als er sich plötzlich entschloss, doch in Richtung Altenkirchen Stadtmitte zu fahren. Dazu benutze er verbotswidrig die Einfahrt und beabsichtigte, sein Fahrzeug dort zu wenden. Zeitgleich fuhr ein 46-jähriger mit seinem BMW auf der B 256 aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Flammersfeld. Aufgrund des Fehlverhaltens des Focus-Fahrers kam es zu einer Kollision, wobei an beiden Fahrzeugen erheblicher Sachschaden entstand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die B 256 musste aufgrund des Unfallgeschehens sowie auslaufender Betriebsstoffe für mehrere Stunden voll gesperrt werden, eine Umleitung wurde eingerichtet. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.