Archivierter Artikel vom 13.11.2013, 10:36 Uhr
Wissen

Über Zukunft des Einzelhandels diskutiert

Der traditionelle Einzelhandel hat mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen, auch im Kreis Altenkirchen. Eine von der RZ organisierte Podiumsdiskussion in Wissen zeigte Hürden, Lösungswege und Visionen auf.

Sie beteiligten sich an der RZ-Podiumsdiskussion im Kulturwerk Wissen (von links): Oliver Schrei (Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Kreises), IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach, Betzdorfs Bürgermeister Bernd Brato, Guido Franz (Aktionskreis Altenkirchen), Wissens Bürgermeister Michael Wagener, Ines Eutebach (Aktionsgemeinschaft Betzdorf), Thomas Kölschbach (Treffpunkt Wissen) und RZ-Redaktionsleiter Marcelo Peerenboom.

Markus Döring

RZ-Redaktionsleiter Marcelo Peerenboom moderierte die Diskussion.

Markus Döring

Sowohl Podium als auch Publikum trugen zu der regen Diskussion bei.

Markus Döring

Impression von der RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

Impression von der RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

Bürgermeister Wagener und IHK-Regionalgeschäftsführer Rohrbach im Vier-Augen-Gespräch.

Markus Döring

Auch Optimismus und gute Laune gehörten zur RZ-Podiumsdiskussion, hier verbreitet von Oliver Schrei, Oliver Rohrbach, Ines Eutebach und Thomas Kölschbach (von links).

Markus Döring

Die Rhein-Zeitung hatte zu der Diskussion ins Kulturwerk Wissen eingeladen.

Markus Döring

Das gut besetzte Podium vereinte Kommunalpolitiker sowie Vertreter von Einzelhandels- und Wirtschaftsverbänden.

Markus Döring

Das Publikum, darunter viele Einzelhändler, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus DöringMarkus Döring

RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“.

Markus Döring

Das Publikum, darunter auch Eigentümer von innerstädtischen Geschäftsimmobilien, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus Döring

Das Publikum, darunter viele Einzelhändler, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus Döring

Das Publikum, darunter viele Einzelhändler, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus Döring

RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

Das Publikum, darunter viele Einzelhändler, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus Döring

Das Publikum, darunter viele Einzelhändler, hörte nicht nur aufmerksam zu, sondern beteiligte sich rege an der Aussprache.

Markus Döring

RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

RZ-Podiumsdiskussion zum Aktionsthema „Kauf lokal“ im Kulturwerk Wissen.

Markus Döring

Um den Einzelhandel auch in Zukunft als belebendes und prägendes Element in den Kleinstädten und Mittelzentren der Region zu erhalten, müssen alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Diese Perspektive war eines der Ergebnisse bei der Gesprächsrunde der Rhein-Zeitung im Kulturwerk in Wissen. Zusammen mit Vertretern von Kommunen und Werbegemeinschaften nahmen RZ-Leser die Situation des örtlichen Einzelhandels in Kreis Altenkirchen unter die Lupe. Mehrfach betont wurde der Wille, die positiven Seiten der Region ins Blickfeld zu stellen, anstatt Schwarzmalerei zu betreiben. Als Moderator dankte RZ-Redaktionsleiter Marcelo Peerenboom sowohl Podiumsteilnehmern als auch Gästen für den regen Gedankenaustausch. elm