Archivierter Artikel vom 10.10.2020, 23:59 Uhr
Plus
Norken

Über Kreisgrenzen hinweg: Sänger trotzen Corona mit besonderem Lied

Was macht ein Chorleiter, wenn er wochen- und monatelang nicht mit seinen Chören proben darf? Er könnte zum Beispiel ein Lied über den Grund seiner ruhenden musikalischen Tätigkeit schreiben. Genau das hat Andreas Risse aus Bad Marienberg-Eichenstruth während der Corona-Auszeit getan. Mit den Chören, mit denen er seit Kurzem wieder üben kann, hat er dieses Lied einzeln einstudiert. Vertreter all dieser Gruppen (Chorgemeinschaft Ki-Mö-No/Kirburg, Mörlen, Norken; Gospelchor Oberdresselndorf; Basaltsingers Beilstein; Kirchenchor Langenhahn, „Klangart“ Stockum-Püschen und MGV Grünebach) trafen sich nun am Mittwochabend in der Sporthalle Norken, um den Song „Corona hin, Corona her“ in einer Art Flashmob uraufzuführen.

Von Nadja Hoffmann-Heidrich Lesezeit: 2 Minuten